13.02.: Lesung von A. Stachler & S. Scharbert | Anrufung der Biester

Doors: 19.oo Uhr
Beginn der Lesung: 19.3o Uhr
Der Eintritt ist frei.

»du, alice«, Simone Scharberts »anrufung«, erzählt von Alice James: Schwester der ungleich berühmten Brüder Henry und William, leidenschaftliche Briefeschreiberin, kluge Diaristin – allzu früh und allzu lang mit Hysterie diagnostiziert. »du, alice« als Versuch einer sprachlichen Annäherung an ihr Leben, an diese Zeit, lyrisch dicht, mit Blick ins Damals, mit Blick aufs Heute. Ein Text, der auch viele Frauennamen und Frauengeschichten in sich (mal mehr, mal weniger sichtbar) versammelt, der nicht zuletzt in die Anfänge der Frauenbewegung führt, zu den ersten »silent universities«, aber auch zu Theaterstücken von Susan Sontag und Fragen der Hysterie.

Schutzgeister und Schatten streifen durch den Wald, nehmen Formen von Tieren an. Wölfe und Schakale ziehen ihre Kreise durch Traumlandschaften, und aus dem Dickicht blitzen die Blicke entfernter Ahninnen — Frauen, verwandelte Hexen, Wanderinnen auf der Suche. In ‚geliebtes biest’ steht das Märchen im Mittelpunkt von Alke Stachlers dicht gewebten Gedichten— vermeintlich entfernte Welten, die mit jeder gelesenen Zeile dieses Bandes ein wenig näher an unsere Welt zu rücken scheinen.

Im informellen Rahmen stellen die beiden Autorinnen ihre jeweiligen neu erschienenen Bände vor.

 
 

Wir freuen uns auf euch!